Grunderwerbssteuer

Die Grunderwerbssteuer auf den Balearen hat einen variabler Steuersatz, d.h. 8% bis 10 %.

Bis Euro 400.000,- beträgt der Steuersatz 8 %. Von Euro 400.000,01,- bis Euro 600.000,- beträgt dieser 9 %. Ab Euro 600.000,01 bis …. wird der Satz von 10 % angewandt.

Parkplätze, die nicht an die Wohnung angeschlossen sind (max. 2 pro Wohnung) werden mit 8 % belegt aber nur bis zu einem Wert von Euro 30.000,-. Was Euro 30.000,- übersteigt, mit 9%.

Als Bemessungsgrundlage wird der Steuersatz auf den Gesamtwert der Immobilie angewandt und nicht einzeln auf dem Wert der übertragenen ungeteilten Prozente.

Zum Beispiel:
Ein Ehepaar kauft zu selben Teilen (50 % – 50 %) ein Haus auf Mallorca, dessen Gesamtwert Euro 1.000.000,- ist. Die Bemessungsgrundlage müsste theoretisch für jeden einzelnen Euro 500.000,- sein, ist es aber nicht ganz. Die Kalkulation in den 3 Steuertranchen wird auf den Gesamtwert von Euro 1.000.000,- angewandt. Die Grunderwerbssteuer, die für jeden einzelnen zu zahlen ist, wäre wie folgt:
Für die ersten Euro 200.000,- muss 8 % bezahlt werden, die darauffolgenden Euro 100.000,- werden mit 9 % versteuert, und die restlichen Euro 200.000,- mit 10 % (16.000,- + 9.000,- + 20.000,- = Euro 45.000,-)

Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage nach Unterschrift der Kaufurkunde.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um das Surfverhalten der Benutzer zu analysieren und unsere Dienste zu verbessern. Wenn Sie weiter surfen, gehen wir davon aus, dass Sie deren Verwendung zustimmen . HIER finden Sie weitere Informationen und können Ihre Einstellungen vornehmen