Sie haben eine Immobilie in Spanien?

Wenn Sie nicht mehr als 183 Tage im Jahr in Spanien leben, sind Sie in Spanien nicht steuerpflichtig. Eine Ausnahme bilden Einkünfte aus Immobilien, die sich in Spanien befinden. In diesem Fall sind Sie steuerpflichtig, aber nur für diese Immobilie. Dabei kann es sich um eine Wohnung oder ein Haus handeln, das Sie während Ihres Urlaubs nutzen, während sich Ihr ständiger Wohnsitz in Ihrem Heimatland befindet. Sie können die Immobilie auch dauerhaft oder gelegentlich vermieten.

Auch wenn Sie wissen, dass Sie keinen steuerlichen Wohnsitz in Spanien haben, ist Ihnen möglicherweise nicht bewusst, dass Sie nur deshalb beschränkt steuerpflichtig sind, weil Sie eine spanische Immobilie besitzen.

Um dieser Verpflichtung nachzukommen, müssen Sie jedes Jahr bis zum 31. Dezember das Formular 210 einreichen, um die Steuer für das Vorjahr zu entrichten. So haben Sie beispielsweise bis zum 31. Dezember 2023 Zeit, die Steuer für das Jahr 2022 einzureichen und zu bezahlen.

Die Steuerbehörden überwachen Ausländer, die das Formular 210 nicht einreichen, und fordern die Zahlung der Steuer zuzüglich Zinsen für die letzten vier Jahre sowie Bußgelder.

Auch wenn Sie Ihre Immobilie nicht an Dritte vermieten, führt die reine Eigennutzung der Immobilie zu einer Eigennutzung für steuerliche Zwecke. Der Betrag dieser Eigennutzung, der der Einkommensteuer für Nichtansässige unterliegt, wird auf den Katasterwert der Immobilie angewandt. Dieser Katasterwert ergibt sich aus der Grundsteuer, die Sie jährlich an die Gemeinde zahlen, in der sich Ihre Immobilie befindet. Diese Steuer heißt Impuesto de los Bienes Inmuebles (IBI).

Wenn Sie beispielsweise eine Wohnung mit einem Katasterwert von 100.000 Euro besitzen, müssen Sie jährlich 209 Euro für das Formular 210 bezahlen. Wenn Sie zum Beispiel eine Villa besitzen und der Katasterwert 800.000 Euro beträgt, müssen Sie 1.672 Euro pro Jahr für das Formular 210 bezahlen.

Wenn Sie eine vermietete Immobilie besitzen, muss das Formular 210 vierteljährlich eingereicht werden. Der Unterschied besteht darin, dass die Steuerbemessungsgrundlage nicht der Katasterwert ist, sondern der Nettoertrag (Einnahmen minus Ausgaben) aus der Vermietung.

Wenn Sie beispielsweise im Zeitraum Juli, August, September (drittes Quartal des Jahres) Mieteinnahmen in Höhe von 9.000 Euro erzielt haben und Ihre Ausgaben in diesen Monaten 3.000 Euro betrugen, beträgt Ihr Gewinn 6.000 Euro. Bei Anwendung des Pauschalsteuersatzes von 19 % auf diesen Gewinn beträgt die zu zahlende Steuer 1.140 Euro.

Sie können diese spanische Steuer jedoch auf Ihre Steuern in Ihrem Heimatland anrechnen lassen.

Wir können für Sie das Steuerformular 210 ausfüllen, die Steuer berechnen und an das Finanzamt abführen. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Sie müssen uns nur die 5 Basisdaten über sich und Ihre Immobilie mitteilen (Name, NIE, Adresse in Ihrem Land, Adresse der Immobilie und Katasterwert). Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt.

Unser Honorar beträgt 150 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Wenn die Immobilie zwei Eigentümer hat, z.B. weil sie sowohl auf Ihren Namen als auch auf den Namen Ihres Ehepartners eingetragen ist, beträgt das Honorar für den zweiten Ehepartner 50 %, also 75 Euro.

Im Gegensatz zu anderen Steuerberatern und Anwaltskanzleien, die diesen Service anbieten, ist in unserem Honorar eine 30-minütige Beratung per Videokonferenz enthalten. Sie können sich mit Herrn Marcos Vera Stein, dem Gründer und Leiter der Kanzlei «Stein & Partner», beraten, der über 30 Jahre Erfahrung in der Beratung von Investoren und Unternehmen aus ganz Europa in Spanien (in den Bereichen Steuerrecht, Immobilienrecht und Handelsrecht) verfügt.

Während dieser Beratung können Sie Herrn Stein Fragen zu Ihren Interessen in den oben genannten Bereichen stellen. Allein diese halbstündige Beratung ist mindestens 350 Eros wert und Sie erhalten sie kostenlos im Rahmen der Gebühr für die Steuererklärung 210.

Lassen Sie sich diese einmalige und äußerst interessante Gelegenheit nicht entgehen und begeben Sie sich in unsere Hände.

Es spielt keine Rolle, von welchem Ort in Spanien oder im Ausland aus Sie uns kontaktieren oder wo sich Ihre Immobilie in Spanien befindet.

Rufen Sie uns an unter (+34) 971-710118 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: info@mv-stein.com oder Whatsapp (+34) 696 84 78 90

Wir freuen uns darauf, Sie als unsere Kundinnen und Kunden begrüßen zu dürfen und Ihnen beratend zur Seite zu stehen.

Deja una respuesta