Steuern in Spanien. Was Sie heute wissen müssen.
Das Erlöschen des Nießbrauchrechts bei Ableben des Nießbrauchberechtigten

Das Erlöschen des Nießbrauchrechts bei Ableben des Nießbrauchberechtigten

Wenn ein Nießbrauchberechtigter stirbt, müssen die Begünstigten für die Konsolidierung des Eigentums, die aufgrund des Erlöschens des Nießbrauchrechtes erfolgt, Steuern bezahlen. Die Erben, die seinerzeit das nackte Eigentum erworben haben, werden demzufolge durch das Ableben des Nießbrauchberechtigten zum Volleigentümer.

Diese Konsolidierung des Eigentums durch Erlöschen des Nießbrauchrechtes ist ein Steuertatbestand, der der Grunderwerbsteuer oder Erbschafts/Schenkungssteuer unterliegt.

Wenn der Obereigentümer das bloße Eigentum der Immobilie durch Kauf erworben hat, muss dieser Grunderwerbssteuer bezahlen.